Слике страница
PDF
ePub

33.

Endlich am Ziele meiner Wallfahrt ! Ich begrüßte das ehrwürdige Genf mit Wehmuth und Freude. Bonnet, Saussüre und Pictet waren nicht mehr; aber Bonstetten lebte. Diesen vortrefflidhen Freund fand ich eben so geisteskräftig und lebensfroh, wie bey jedem Wiedersehen seit vierzig Jahren.

In der kleinen Gemeinde der Achtziger wird er immer eine der seltensten Erscheinungen bleiben. Nod, find feine Augen klar und feurig, die Gefiditsfarbe hat fich blühend erhalten, das Organ ist unge: schwächt und voltönend, der Gang rasd, und die Körperhaltung völlig aufrecht. Sonstettend neueste Schriften, vor allen aber die an Vertraute gerichteten Briefe , athmen einen Jugendgeist, der geden, wel: cher um seinen Taufschein weiß, in gerechtes Er: staunen feßt. Daher prophezeyn ihm auch feine Freunde Fontenelles Jahrhundert. Möge dann auch sein Hinscheiden dem Hinscheiden Fontenelles gleichen, der, ohne Krankheit, leblos in den Stuhl zurückfanf, mit den Worten : Je sens une certaine difficulté d'être.

Seine Liebe hatte mir eine gar freundliche Woh: nung bereitet, mit einer Gallerie, wo man, über die höchsten Baumwipfel hinweg, der herrlichsten Aussicht gegen die Arve und den Jura genießt.

34.

In meinem Zimmer schienen alte Bekannte aus dem Gesellschaftssaale zu Nyon mid, freundlich willkommen zu heißen : Raphaels Madonna della Sedia, Guido Renis Fortuna und Domeni: chinos Cäcilia , in musterhaften Kopien.

Wir beschlossen, wie durch Einen Willen, nach wenigen Tagen

Fumum et opes strepitumque Genevae

zu verlaffen und der Wiege unsrer Freundschaft, dem Landgute Valeyres unweit Drbe, zuzueilen.

Diese wenigen Tage wurden den neuesten Mert: würdigkeiten des helvetisdhen Athens gewidmet. Dazu gehören hauptsächlich Herrn Eynards Feen: palast, der botanische Garten, die Naturschäße des Museums, die Eisendrahtbrücke, und Herrn Sala: dins im ädytantifen Styl erbautes Landhaus auf dem Schweizerufer. Ein Pradytgebäude , worin die Kunst- und Naturaliensammlungen aufgestellt wer: den follen, ist zur Hälfte fdon ausgeführt. Das Werf wird mit raftloser Thätigkeit gefördert. Unter allen patriotischen Beyträgen zur Begünstigung dieses fostbaren Unternehmens verdienen die aditzigtausend Franken der Künstlerin Rath gewiß einer auszeich: nenden Erwähnung.

Ein Dampfboot, ganz von Eisen zusammengefeßt, ist im Entstehen. Bald wird, in der Gegend von Sedieron, eine Art fliegender Brücke, ebenfalls von Eisen, beyde Seeufer in Verbindung feßen. In der That ein dankenswerther Zuwadys von Bequemlidifeit für die Bewohner der, auf der Savoyer und Sdweizerfeite zahllos verstreuten Landhäuser !

Am stärksten 30g der botanisdie Garten mich an, ganz die Sdyöpfung de. Candolles, des größten Pflanzenkundigen unsrer Tage, desfen unsterbliche Verdienste um die Republik Genf und um die Republik der Wissenschaften einander die Wage halten und von Genf und Europa einnüthig anerkannt find. Dieses Heiligthum der Flora ist in seiner Art,

was die gliade als Gedicht, und die Verklärung als Malerey : Musterform.

Was Humboldt, vor mehr als zwanzig Jahren als höchst wahrscheinlidi annahm, daß wir nämlich noch nicht den dritten, ja vielleicht nicht den fünften Theil der auf dem Erdball existirenden Gewächse kennen, davon ist Herr de Candolle bis zur vous kommensten Evidenz überzeugt. {inné zählte im Jahre 1763 achthalbtausend, Herr de Candolle im Jahre 1818 sieben und funfzigtausend Pflanzen: arten. Niemals gab es , in fo kurzem Zeitraume, mit Ausnahme von Mineralogie und Chemie, ein riesenhafteres Fortschreiten irgend einer Wissenfdjaft. Ueber die noch zu entdeckenden Gewächse findet gar kein Kalkul der Wahrscheinlidhkeit statt. Inner : Südamerika, Inner-Afrika, Znner - und Oftafien, Inner-Neuholland, die Nordidestküste von Amerika, Merito, Spanien, Dalmatien und die Türkey, wur: den zum Theil nur wenig, zum Theil gar nicht botanisch durchforscht.

Im Jahre 1807 wurden in den botanischen Gär: ten von Europa faum fechs : bis fiebentausend, im Jahre 1824 zu Berlin im Pflanzengarten schon funfzehntausend Gewächsarten kultivirt.

In einer Abendgesellschaft, wo, nach altem Herfommen in Genf, Individuen verschiedener Nas tionen zusammentrafen, brachte ein Amerikaner die Bemerkung vor, daß auf der Stelle, wo die Stadt Lerinton erbaut wurde und jeßt Equipagen rollen, vor drey und zwanzig Jahren nod Bären, in un: gefährdeter Sicherheit hausten. Ein charakteristischer Zug zum wundervollen Kulturgemälde der nordameri: fanischen Freystaaten.

34.

An einem hellen Juniusmorgen bestiegen Bon: ft etten und ich, um adyt uhr den Winfelried, groß und haltbar genug, um eine Reise nach den fernften Meerküsten ohne Scheu darin zu wagen, und erreichten bald nach zwölf uhr Duchy, den Piräus von Lausanne. Der Dell war eine halbe Stunde früher von Genf abgefahren, und dodh überholte ihn jenseits morges der Wint felries.

Diese Fahrt glich einem Feenzauber. Alles ver:

« ПретходнаНастави »