Слике страница
PDF
ePub
[merged small][merged small][merged small][ocr errors]

HERAUSGEGEBEN UND ERKLÄRT

VON

DR. NICOLAUS DELIUS.

ZWEITER BAND.

TRAGEDIES:

ROMEO AND JULIET CYMBELINE TROILUS AND CRESSIDA CORIOLANUS JULIUS CÆSAR ANTONY

AND CLEOPATRA.

[merged small][merged small][merged small][ocr errors]
[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small]
[merged small][merged small][merged small][ocr errors]

Einleitung

Die erste Ausgabe von Romeo and Juliet ist mit folgendem Titel erschienen: An excellent conceited Tragedie of Romeo and Juliet. As it hath been often (with great applause) plaid publiquely, by the Right Honourable the L. of Hunsdon his Seruants. London. Printed by John Danter, 1597. – Wir bezeichnen diese Quartausgabe, von der sich ein Abdruck in Steevens' Twenty of the Plays of Shakespeare findet, im Folgenden mit Q. A.

Den gangbaren Text des Dramas enthält erst eine zwei Jahre später erschienene Ausgabe: The most excellent and lamentable Tragedie, of Romeo and Juliet. Newly corrected, augmented, and amended: As it hath bene sundry times publiquely acted, by the Right Honourable the Lord Chamberlaine his Seruants. London. Printed by Thomas Creede, for Cuthbert Burby, and are to be sold at his shop neare the Exchange. 1599. Die folgende Quartausgabe vom Jahre 1609 ist nach dieser vom Jahre 1599 gedruckt und weicht auf dem Titelblatte nur dadurch ab, dass sie der Shakspere'schen Schauspielergesellschaft nicht mehr ihren frühern Namen the Lord Chamberlain's Seruants , sondern den von König Jacob I. ihr ertheilten Titel giebt: publiquely acted, By the Kings Maiesties Seruants at the Globe. Als Verleger ist John Smethwick bezeichnet, dem Cuthbert Burby sein Eigenthumsrecht im Jahre 1607 cedirt hatte. Diese Ausgabe, welche in Steevens' Twenty Plays ebenfalls abgedruckt ist, weicht von der vorhergehenden Quartausgabe von 1599, sowie von den folgenden, einer undatirten Quarto und einer von 1637 so unbedeutend ab, dass die verschiedenen sich füglich unter dem Gesammtnamen der Quartos (Qs.) zum Unterschiede von Q. A., begreifen lassen und eine specielle Anführung der einzelnen nur in wenigen Fällen nothwendig erscheint. *) In der Gesammt

*) Eine genauere Unterscheidung und vollständigere Hervorhebung der den einzelnen

Quartausgaben eigenthümlichen Lesarten ist jetzt in dankenswerthester Weise ermöglicht worden durch Tycho Mommsen's höchst verdienstliche Arbeit: Shakespeare's Romeo und Julia. Eine kritische Ausgabe des überlieferten Doppeltextes mit vollständiger Varia Lectio bis auf Rowe. Nebst einer Einleitung über den Werth der Textquellen und den Versbau Shakespeares' von Tycho Mommsen. Oldenburg 1859. Es

« ПретходнаНастави »